Kinderschutzgruppe Charité: Das Bild zeigt eine rechte Hand, die ein Stück weiße Kreide hält, und eine dunkle Tafel, auf die die Struktur eines Netzwerks mit der Kreide gezeichnet wird.

Sie befinden sich hier:

Netzwerk der Kinderschutzgruppe der Charité

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist weltweit vernetzt. Die Herausforderungen im Gesundheitsbereich erfordern eine intensive nationale und internationale Zusammenarbeit von Behandlungszentren, Forschungs- und Bildungseinrichtungen. Grenzüberschreitende Kooperationen auf Spitzenniveau sichern der Charité ihren Spitzenplatz als eine der größten Universitätskliniken Europas.

Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über das wachsende Netzwerk der Kinderschutzgruppe mit

  • Einrichtungen der Charité,
  • Universitäten und akademischen Forschungseinrichtungen sowie
  • staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen.

Links

Nachfolgend sind Links aufgeführt zu Berliner Ansprechpartnern für Kinder, Eltern und Menschen, die sich um Kinder sorgen: Bitte klicken, um die jeweilige Liste zu öffnen.

Berliner Schreiambulanzen

Manche Kinder sind in den ersten Monaten sehr unruhig, schreien viel, manchmal über Stunden. Für Eltern kann dies extrem belastend sein: Sie sind erschöpft, hilflos, am Ende ihrer Kräfte und ihrer Geduld.

In Schreiambulanzen werden Eltern dabei unterstützt, zu neuer Kraft zu finden und wieder Ideen zu entwickeln, wie sie ihren Kindern dabei helfen können, zur Ruhe zu kommen. 

Schreibabyambulanz (fehlerhafter Link!)

Kindernotdienst, Jugendnotdienst und Mädchennotdienst

Die Notdienste beraten Kinder und Jugendliche, Eltern und Menschen, die sich um Kinder Sorgen:

  • Der Kindernotdienst ist zuständig für Kinder von null bis 13 Jahren,
  • der Jugendnotdienst berät Jugendliche von 14 bis 18 Jahren und
  • der Mädchennotdienst betreut Mädchen von zwölf bis 21 Jahren.

Die Notdienste bieten an 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden am Tag schnelle und unbürokratische Hilfe an. Neben telefonischer und persönlicher Beratung ist auch Krisenintervention vor Ort möglich. Wenn nötig, können Kinder und Jugendliche in Obhut genommen werden und beispielsweise kurzfristig in den Wohngruppen der Notdienste aufgenommen werden.

Der Kinder-, Jugend- und Mädchennotdienst berät Kinder, Jugendliche und Familien aus allen Berliner Bezirken.

Kindernotdienst
Gitschiner Straße 48/49
10969 Berlin
U-Bahnhof Prinzenstraße

+49 30 61 00 61

Jugendnotdienst Berlin
Mindener Straße 14
10589 Berlin
U-Bahnof Mierendorffplatz / S-Bahnhof Jungfernheide

+49 30 61 00 62

Mädchennotdienst
Mindener Straße 14
10589 Berlin
U-Bahnof Mierendorffplatz / S-Bahnhof Jungfernheide

+49 30 61 00 63

Kinderschutzportal auf www.berlin.de

Das Land Berlin informiert zu Kindergesundheit und Kinderschutz.

Neben dem Berliner Kinderschutzgesetz sowie den Aufgaben und Zielen des KJGD stellt das Land Berlin eine Liste von Ansprechpartnern und Beratungsstellen bereit.

Berliner Krisendienst

Der Berliner Krisendienst hilft Menschen in akuten Krisen. Der Krisendienst steht an 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden am Tag zur Verfügung.

Regionale Standorte:

  • Charlottenburg: Horstweg 2, 14059 Berlin

+ 49 30 390 63 20

  • Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte: Krausnickstraße 12a, 10115 Berlin

+49 30 390 63 10

  • Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf: Irenenstraße 21 A, 10317 Berlin

+49 30 390 63 70

  • Neukölln: Karl-Marx-Straße 23, 12043 Berlin

+49 30 390 63 90

  • Pankow: Mühlenstraße 48, 13187 Berlin

+49 30 390 63 40

  • Reinickendorf: Berliner Straße 25, 13507 Berlin

+49 30 390 63 50

  • Spandau: Charlottenstraße 13, 13597 Berlin

+49 30 390 63 30

  • Tempelhof-Schöneberg und Steglitz-Zehlendorf: Albrechtstraße 7, 12165 Berlin

+49 30 390 63 60

  • Treptow-Köpenick: Spreestraße 6, 12439 Berlin

+49 30 390 63 80

Wie Sie die Kinderschutzgruppe unterstützen können

Für Supervision, Fortbildungen und einzelne Projekte ist die Kinderschutzgruppe auf Spenden angewiesen. Sollten Sie die Arbeit der Mitglieder finanziell unterstützen wollen, freuen sie sich über eine Spende auf das folgende Konto:

Kontoinhaber: CharitéUniversitätsmedizin Berlin

Verwendungszweck: Innenauftrag 61500508 "Spende Kinderschutzgruppe"

IBAN: DE68 1007 0000 0592 9799 00

BIC: DEUTDEBBXXX

Kreditinstitut: Deutsche Bank Berlin